Besatzungen der ISS

ISS: Expedition 40

hochauflösende Version (510 KB)

Patch ISS-40 Crew ISS-40

hochauflösende Version (565 KB)

hochauflösende Version (703 KB)

alternatives Crewfoto

Patch Cygnus Orb-2 Patch ATV-5

hochauflösende Version (331 KB)

hochauflösende Version (186 KB)

Besatzung, Start- und Landedaten

Nr.: 1 2 3 4 5 6
Nation:
Name:  Swanson  Skworzow  Artjomjew  Surajew  Wiseman  Gerst
Vorname:  Steven Ray "Swanny"  Alexander Alexandrowitsch Jr.  Oleg Germanowitsch  Maxim Wiktorowitsch  Gregory Reid  Alexander
Position:  ISS-CDR  Bordingenieur  Bordingenieur  Bordingenieur  Bordingenieur  Bordingenieur
Raumschiff (Start):  Sojus TMA-12M  Sojus TMA-12M  Sojus TMA-12M  Sojus TMA-13M  Sojus TMA-13M  Sojus TMA-13M
Startdatum:  25.03.2014  25.03.2014  25.03.2014  28.05.2014  28.05.2014  28.05.2014
Startzeit:  21:17 UTC  21:17 UTC  21:17 UTC  19:57 UTC  19:57 UTC  1957 UTC
Raumschiff (Landung):  Sojus TMA-12M  Sojus TMA-12M  Sojus TMA-12M  Sojus TMA-13M  Sojus TMA-13M  Sojus TMA-13M
Landedatum:  11.09.2014  11.09.2014  11.09.2014  10.11.2014  10.11.2014  10.11.2014
Landezeit:  02:23 UTC  02:23 UTC  02:23 UTC  03:58 UTC  03:58 UTC  03:58 UTC
Flugdauer:  169d 05h 06m  169d 05h 06m  169d 05h 06m  165d 08h 01m  165d 08h 01m  165d 08h 01m
Erdorbits:  2626  2626  2626  2566  2566  2566

inoffizielle Ersatzmannschaft

Nr.: 1 2 3 4 5 6
Nation:
Name:  Wilmore  Samokutajew  Serowa  Schkaplerow  Cristoforetti  Virts
Vorname:  Barry Eugene "Butch"  Alexander Michailowitsch  Jelena Olegowna  Anton Nikolajewitsch  Samantha  Terry Wayne, Jr.
Position:  ISS-CDR  Bordingenieur  Bordingenieurin  Bordingenieur  Bordingenieurin  Bordingenieur
Crew ISS-40 Ersatzmannschaft Crew ISS-40 Ersatzmannschaft

hochauflösende Version (671 KB)

hochauflösende Version (715 KB)

Expeditionsverlauf

Start vom Kosmodrom Baikonur (Maxim Surajew, Reid Wiseman und Alexander Gerst mit Sojus TMA-13M). Alexander Skworzow, Oleg Artjomjew und Steven Swanson waren seit dem 27. März 2014 an Bord der Raumstation (Ankunft mit Sojus TMA-12M).

Die ISS Expedition 40 begann mit der Abkopplung des Raumschiffs Sojus TMA-11M am 13. Mai 2014 um 22:33 UTC, das die vorhergehende Stationsbesatzung (Michail Tjurin, Richard Mastracchio und Koichi Wakata) zurück zur Erde brachte.

Zu der ersten Aufgabe der verbliebenen drei Besatzungsmitglieder Alexander Skworzow, Oleg Artjomjew und Steven Swanson gehörte am 18. Mai 2014 die Abkopplung der seit dem 20. April 2014 am Modul Harmony der Raumstation angekoppelten Frachters Dragon SpX-3. An Bord befand sich rund 1,5 Tonnen ausrangiertes Gerät und die Ergebnisse abgeschlossener Experimente. Die Kapsel wasserte noch am selben Tag vor der Pazifikküste Mexikos und wurde geborgen.

Am 29. Mai 2014 wurde die Besatzung der ISS mit der Ankunft von Sojus TMA-13M wieder auf sechs Personen aufgestockt. Zur Besatzung gehörten der Russe Maxim Surajew, der Amerikaner Reid Wiseman und der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst. Im Rahmen der Blue-Dot-Mission brachte Alexander Gerst ein aus 35 Experimenten bestehendes Forschungspaket mit. Es enthielt vor allem Experimente aus den Bereichen Humanwissenschaften, Biologie, Flüssigkeitsphysik und Strahlungsdisometrie.

Am 09. Juni 2014 um 13:29 UTC koppelte der unbemannte russische Frachter Progress M-21M wieder von der Internationalen Raumstation ab. Beladen war er mit Müll und sonstigen nicht länger an Bord benötigten Ausrüstungsgegenständen. Er wurde am selben Tag um 17:23 UTC von der Bodenstation aus über dem südlichen Pazifik zum Absturz gebracht.

Einen Tag später sorgte ein durchgebrannter Wassererhitzer zur Nahrungszubereitung für kurzzeitige Aufregung, weil dessen Rauchentwicklung im Modul Swesda einen Feueralarm auslöste. Einen weiteren Tag später konnte Kommandant Steven Swanson im Veggie-Treibhaus den ersten gezüchteten Salat ernten. Dieser ist allerdings nicht für den Verzehr an Bord der Station gedacht, sondern wird tiefgefroreen zur Erde zurückgebracht. Dort sollen Untersuchungen angestellt werden, ob mit im Weltraum gezüchtetem Gemüse der Speiseplan der Besatzung angereichert werden kann.

Den ersten Außenbordeinsatz während dieser Expedition unternahmen Alexander Skworzow und Oleg Artjomjew am 19. Juni 2014 (7h 23m). Schwerpunkt der Arbeiten waren Servicearbeiten an der Außenhülle von Swesda und den dort montierten Experimenten. Vorrangig war die Installation einer Antenne an das Swesda-Modul, mit der über die russischen Lutsch-Satelliten Telemetriedaten zur Erde übermitteltet werden können. Daher montierten die beiden Kosmonauten zunächst ein neues integriertes Telemetriesystem (AFAR) am Servicemodul Swesda. Während der Montagearbeiten traten jedoch Probleme auf, weil sich die Schrauben einer der drei Antennen-Halterungen nicht eindrehen ließen. Da die beiden anderen Stützbeine nach Prüfung genügend Halt boten, befestigten sie das dritte nur provisorisch mit Kupferdraht. Die notwenigen Verkabelungsarbeiten konnten die beiden Kosmonauten erst mit Verspätung gegenüber dem Zeitplan beginnen. Außerdem ersetzten sie einen Teil des Obstanowka-Experiments, mit dem Partikel und Plasma im niedrigen Erdorbit beobachtet werden. Zu den weiteren Aufgaben des Einsatzes gehörte die Kontrolle der korrekten Installation der universellen Arbeitsplattform (URM-D), die Entnahme von Proben von einem Swesda-Fenster und die Ablösung einer Experimentbox, die dann über Bord geworfen wurde.

Am 13. Juli 2014 um 16:52:14 UTC startete die Orbital Sciences Corporation eine Antares-Rakete von der Startrampe 0A der NASA Wallops Flight Facility in Virginia mit dem unbemannten Raumschiff Cygnus. Das Transportraumschiff enthält mehr als 3.000 Pfund Ausrüstungsgegenstände für die Internationale Raumstation, einschließlich wissenschaftlicher Experimente, neue Hardware für weitere Experimente, Ersatzteile und persönliche Gegenstände für die Besatzung der Station. Die Orbital-2 Mission ist der zweite Transportflug von Orbital Sciences im Auftrag der NASA zur Internationalen Raumstation. Benannt war der Transporter nach der verstorbenen amerikanischen Astronautin Janice Voss.
Am 16. Juli 2014 flog Cygnus etwa 350 km über der Erde, feuerte seine Steuerungstriebwerke und erreichte einen imaginären Korridor etwa 15 Meter unterhalb der Raumstation. Der Kommandant der Station, Steven Swanson, fuhr den Greifarm der ISS aus und fing Cygnus um 10:36 UTC ein. Anschließend wurde der Transporter durch Kommandos der Bodenkontrolle am Modul Harmony der Raumstation mit 16 Bolzen befestigt.

Das unbemannte russische Transport-Raumschiff Progress M-23M wurde am 21. Juli 2014 abgekoppelt. Auch dieser Frachter war mit Müll und nicht länger benötigten Ausrüstungsgegenständen beladen. Progress M-23M blieb zunächst im Rahmen des Experimentes Radar-Progress in der Erdumlaufbahn und wurde erst am 31. Juli 2014 um 22:42 UTC gezielt über dem südlichen Pazifik zum Absturz gebracht.

Der Andockknoten war damit frei für den nächsten russischen Frachter Progress M-24M. Er war am 23. Juli 2014 um 21:44:44 UTC vom Kosmodrom Baikonur aus gestartet worden und koppelte nach nur sechsstündigem "Express-Flug" am 24. Juli 2014 um 03:31:37 UTC am Modul Pirs an. An Bord befanden sich 2.322 kg Fracht, darunter Treibstoffe, Lebensmittel, Experimente, sonstige Ausrüstungsgegenstände und persönliche Gegenstände für die Besatzungsmitglieder.

Das fünfte und letzte Transportraumschiff der European Space Agency Automated Transfer Vehicle (ATV-5) hat am 12. August 2014 um 13:29:53 UTC mit der Ankopplung an Swesda seine zweiwöchige Reise zur Internationalen Raumstation erfolgreich abgeschlossen. Benannt ist der Frachter nach dem im 20. Jahrhundert lebenden belgischen Astronom Georges Lemaitre. ATV-5 war am 29. Juli 2015 um 23:47:38 UTC mit einer Rakete vom Typ Ariane V von Kouru in Französisch-Guyana begonnen. Der Transporter beförderte fast 7 Tonnen Fracht, darunter wissenschaftliche Experimente, Lebensmittel, Ausrüstungsgegenstände und Treibstoffe zur Raumstation. Während der Annäherung an die Station testete ATV-5 neue Sensoren und Lasersysteme für das Rendezvous. Diese Manöver sollen in die Entwicklung künftiger europäischer Raumfahrzeuge einfließen. Georges Lemaitre soll bis Januar 2015 an der Internationalen Raumstation bleiben und dann mit Abfall beladen über dem Pazifik zum Verglühen gebracht werden.

Am 15. August 2014 um 09:14 UTC wurde der kommerzielle Frachter Cygnus Orb-2 mit dem Greifarm der Raumstation SSRMS vom Modul Harmony angekoppelt und um 10:42 UTC vom SSRMS freigesetzt. Beladen mit Müll verglühte der Frachter am 17. August 2014 um 13:22 UTC.

Den zweiten Einsatz im freien Weltraum absolvierten Alexander Skworzow und Oleg Artjomjew am 18. August 2014 (5h 11m). Die beiden Kosmonauten setzten den russisch-peruanischen Nanosatelliten Chasqui-1 mit einer Masse von 1 kg bei einer Kantenlänge von 10 cm in eine eigene Umlaufbahn aus, installierten zwei Experimente EXPOSE-R und Plume Impingement Deposit Monitoring) und bargen andere Experimente (CKK#1, Vinoslivosk und Biorisk). Die mit dem Gerät "Plume Impingement Deposit Monitoring" gewonnenen Daten sollen aufzeigen, welche Auswirkungen die bei Triebwerkszündungen von Versorgungsraumschiffen Treibstoffabgase auf die Außenhülle der Stationsmodule haben. Anschließend befestigten die beiden Kosmonauten das dritte Stützbein der Antenne am Swesda-Modul mit einer Halteklammer. Diese Arbeit konnte beim vorhergehenden Einsatz nicht erledigt werden. Zusätzlich installierten die Kosmonauten Haltegriffe an der Antenne von Automatic Phased Array (AFAR), nahmen Oberflächenproben von einem Swesda-Fenster und fotografierten die Isolation auf der Außenseite des russischen Teils der Raumstation).

Kernelemente der Arbeit an Bord der Station waren wissenschaftliche Forschungen auf den Gebieten Astronomie, Atmosphärenforschung, Biologie, Erderkundung, Medizin, Physik und Technik. Ein Großteil der Experimente lief weitgehend automatisch ab. Einen größeren Betreuungsaufwand erforderten Untersuchungen im medizinisch-biologischen Bereich sowie bei der Erderkundung. Viel Arbeitszeit wurde auch für Wartungs- und Reparaturarbeiten sowie für körperliche Betätigung zur Erhaltung der Gesundheit und die Installation neuer Apparaturen aufgewandt.

Unter anderem neu zum Einsatz kam der Elektromagnetische Levitator. Er erlaubt es, Schmelzen ohne Kontakt zu Gefäßen, frei schwebend in der Schmelzkammer auf 2000 °C zu erhitzen, zu beobachten und Erstarrungsprozesse aufzuzeichnen. Mit dem ATV-5 kamen im August auch mehrere Proben zur Station. Der deutsche Astronaut Alexander Gerst betätigte sich zudem als Teleoperator, indem er Geräte auf der Erde vom All aus fernsteuerte und deren Sensorenwerte abwartete.

Vom 19. August 2014 bis zum 05. September 2014 wurden insgesamt 12 von 28 Flock-1B-Satelliten aus der Luftschleuse des japanischen Moduls Kibo ausgeschleust und mittels einer speziellen Startapparatur ins All katapultiert. Die Klein-Satelliten sind jeweils 10 x 10 x 34 cm groß und wiegen 5 kg. Sie sollen Fotos der Erdoberfläche fertigen. Diese sollen über eine Internet-Datenbank für Jedermann abrufbar sein und gezielt im Umweltschutz, bei der Katastrophenhilfe oder in der Langwirtschaft einsetzbar sein. Beim Aussetzvorgang traten allerdings Probleme auf, weshalb sich der Start der anderen Kleinsatelliten verzögerte.

Am 10. September 2014 übertrug Steven Swanson das Kommando über die Internationale Raumstation an Maxim Surajew. Mit der Abkopplung des Raumschiffs Sojus TMA-12M am selben Tag um 23:01:30 UTC vom Modul Poisk mit Alexander Skworzow, Oleg Artjomjew und Steven Swanson an Bord begann dann die ISS Expedition 41.

Während ihres Aufenthaltes an Bord der ISS führten die Crews der Expeditionen 39 / 40 folgende wissenschaftlichen Experimente durch (vollständige Auflistung):
3D Printing In Zero-G (3D Printing In Zero-G Technology Demonstration)
3DA1 Camcorder (Panasonic 3D Camera)
ACE-M-2 (Advanced Colloids Experiment-Microscopy-2 )
ACE-M-3 (Advanced Colloids Experiment-Microscopy-3)
AES-1 (Antibiotic Effectiveness in Space-1)
AMO-TOCA (Autonomous Mission Operations TOCA Autonomous Operations Project)
AMS-02 (Alpha Magnetic Spectrometer - 02)
APEX-02-2 (Advanced Plant EXperiments-02-2)
ATOMIZATION (Detailed validation of the new atomization concept derived from drop tower experiments--Aimed at developing a turbulent atomization simulator)
Alloy Semiconductor (Crystal Growth of Alloy Semiconductor Under Microgravity)
Amine Swingbed (Amine Swingbed)
Aniso Tubule (Roles of cortical microtubules and microtubule-associated proteins in gravity-induced growth modification of plant stems)
Area PADLES (Area Passive Dosimeter for Life-Science Experiments in Space )
BASS-II (Burning and Suppression of Solids - II)
BCAT-3-4-CP (Binary Colloidal Alloy Test - 3 and 4: Critical Point)
BCAT-4-Poly (Binodal Colloidal Aggregation Test - 4: Polydispersion)
BCAT-C1 (Binary Colloidal Alloy Test - C1)
BCAT-KP (Binary Colloidal Alloy Test - Kinetics Platform)
BP Reg (A Simple In-flight Method to Test the Risk of Fainting on Return to Earth After Long-Duration Space Flights)
BRIC-18-1 (Development of Multiple Antibiotic Resistance By Opportunistic Bacterial Pathogens During Human Space Flight)
BRIC-18-2 (Mechanisms for plant adaptation to space environment)
Biochem Profile (Biochemical Profile)
Biological Rhythms 48hrs (The effect of long-term microgravity exposure on cardiac autonomic function by analyzing 48-hours electrocardiogram)
Biotube-MICRO (Biotube-Magnetophoretically Induced Curvature in Roots)
Bisphosphonates (Bisphosphonates as a Countermeasure to Space Flight Induced Bone Loss)
Body Measures (Quantification of In-Flight Physical Changes - Anthropometry and Neutral Body Posture)
CARTILAGE (CARTILAGE)
CASIS PCG HDPCG-1 (Crystallization of Huntingtin Exon 1 Using Microgravity)
CASIS PCG HDPCG-2 (Advancing Membrane Protein Crystallization By Using Microgravity)
CATS (Cloud-Aerosol Transport System)
CCF (Capillary Channel Flow)
CEO (Crew Earth Observations)
CFE-2 (Capillary Flow Experiment - 2)
CPCG-HM (Commercial Protein Crystal Growth - High density protein crystal growth Modified)
CSI-06 (Commercial Generic Bioprocessing Apparatus Science Insert - 06: Ants in Space)
Cardio Ox (Defining the Relation Between Biomarkers of Oxidative and Inflammatory Stress and Atherosclerosis Risk in Astronauts During and After Long-duration Spaceflight)
Cell Mechanosensing-1 (Cell Mechanosensing-1)
Cell Mechanosensing-2 (Cell Mechanosensing-2)
Characterizing Arabidopsis Root Attractions (CARA) (Molecular Biology of Plant Development in the Space Flight Environment)
Circadian Rhythms (Circadian Rhythms)
Comm Delay Assessment (Assessing the Impact of Communication Delay on Behavioral Health and Performance: An Examination of Autonomous Operations Utilizing the International Space Station)
CsPINs (Dynamism of Auxin Efflux Facilitators, CsPINs, Responsible for Gravity-regulated Growth and Development in Cucumber)
DECLIC DSI-R (DEvice for the study of Critical LIquids and Crystallization - Directional Solidification Insert-Reflight)
DOD SPHERES-RINGS (Department of Defense Synchronized Position, Hold, Engage, Reorient, Experimental Satellites-RINGS)
DOSIS-3D (Dose Distribution Inside the International Space Station - 3D)
DTN (Disruption Tolerant Networking for Space Operations)
Dynamic Surf (Experimental Assessment of Dynamic Surface Deformation Effects in Transition to Oscillatory Thermo capillary Flow in Liquid Bridge of High Prandtl Number Fluid)
EPO-Demos (Education Payload Operation-Demonstrations)
Energy (Astronaut's Energy Requirements for Long-Term Space Flight)
FASTER (Facility for Absorption and Surface Tension)
FLEX-2 (Flame Extinguishment Experiment - 2)
Force Shoes (In-flight Demonstration of Portable Load Monitoring Devices-Phase I: XSENS ForceShoe™)
Functional Task Test (Physiological Factors Contributing to Postflight Changes in Functional Performance)
Gravi-2 (Threshold Acceleration for Gravisensing - 2)
HDEV (High Definition Earth Viewing)
HREP-HICO (HICO and RAIDS Experiment Payload - Hyperspectral Imager for the Coastal Ocean)
HREP-RAIDS (HICO and RAIDS Experiment Payload - Remote Atmospheric and Ionospheric Detection System (RAIDS))
HiMassSEE (Spacecraft Single Event Environments at High Shielding Mass)
Hicari (Growth of Homogeneous SiGe Crystals in Microgravity by the TLZ Method)
Hybrid Training (Effect of the Hybrid Training Method on the Disuse Atrophy of the Musculoskeletal System of the Astronauts Staying in the International Space Station for a Long Term-initial verification in ISS)
ISERV (ISS SERVIR Environmental Research and Visualization System)
ISS Ham Radio (International Space Station Ham Radio)
ISS-RapidScat (ISS-RapidScat)
ISTAR Comm Delay Prep (ISS Testbed for Analog Research Communication Delay Preparation)
IVA Clothing Study (Intravehicular Activity Clothing Study)
Ice Crystal 2 (Crystal growth mechanisms associated with the macromolecules adsorbed at a growing interface - Microgravity effect for self-oscillatory growth - 2)
Intervertebral Disc Damage (Risk of Intervertebral Disc Damage after Prolonged Space Flight)
JAXA EPO 12 (JAXA Education Payload Observation 12)
JAXA PCG (Japan Aerospace Exploration Agency Protein Crystal Growth)
JAXA-Commercial (Japan Aerospace Exploration Agency - Commercial Payload Program)
Journals (Behavioral Issues Associated with isolation and Confinement: Review and Analysis of Astronaut Journals)
MAXI (Monitor of All-sky X-ray Image)
MCE (Multi-mission Consolidated Equipment)
MDS (Mice Drawer System)
METERON (METERON Quick Start a / DTN)
MISSE-8 FSE (MISSE-8 FSE)
MVIS Controller-1 (MVIS Controller 1)
Manual Control (Assessment of Operator Proficiency Following Long-Duration Space Flight)
Micro-7 (MicroRNA Expression Profiles in Cultured Human Fibroblasts in Space)
Microbiome (Study of the Impact of Long-Term Space Travel on the Astronauts' Microbiome)
Microgravity Growth of Antibody Crystals in the Hand Held High Density Protein Crystal Growth (Microgravity Growth of Single Antibody Crystals for Structure)
Multi-Gas Monitor (Multi-Gas Monitor)
NanoRacks-Heart Flies ( Heart Effect Analysis Research Team conducting FLy Investigations and Experiments in Spaceflight)
NanoRacks-Mission Discovery (NanoRacks-Mission Discovery ISS Bio-Medical Experiments)
NanoRacks-Planet Labs-Dove (NanoRacks-Planet Labs-Dove)
OPALS (Optical PAyload for Lasercomm Science)
Ocular Health (Prospective Observational Study of Ocular Health in ISS Crews)
On-Orbit Crystals (Exploiting On-orbit Crystal properties for Structural Studies of Medically and Economically Important Targets)
PC4NC (Protein Crystals for Neutron Crystallography (PC4NC) Large volume crystal growth of Inorganic Pyrophosphatase complexes by counter-diffusion in microgravity for neutron diffraction studies. )
Plant Gravity Sensing 1 (Utilization of the micro gravity condition to examine the cellular process of formation of the gravity sensor and the molecular mechanism of gravity sensing)
Pro K (Dietary Intake Can Predict and Protect Against Changes in Bone Metabolism during Spaceflight and Recovery)
Protein Crystallography (Crystallization of Medically Relevant Proteins Using Microgravity)
RRM-Phase 2 (Robotic Refueling Mission Phase 2)
Radi-N2 (Radi-N2 Neutron Field Study)
Radiation Environment Monitor (Radiation Environment Monitor)
Reaction Self Test (Psychomotor Vigilance Self Test on the International Space Station)
Repository (National Aeronautics and Space Administration Biological Specimen Repository)
Resist Tubule (Mechanisms of Gravity Resistance in Plants From Signal Transformation and Transduction to Response)
Reversible Figures (Perspective Reversible Figures in Microgravity)
Robonaut (Robonaut)
Rodent Research-1 (Rodent Research Hardware and Operations Validation)
Rodent Research-1 (CASIS) (Muscle Atrophy of Muscle Sparing in Transgenic Mice)
SCAN Testbed (Space Communications and Navigation Testbed)
SEDA-AP (Space Environment Data Acquisition Equipment - Attached Payload)
SMILES (Superconducting Submillimeter-Wave Limb-Emission Sounder)
SNFM (Serial Network Flow Monitor)
SPHERES-Slosh (SPHERES-Slosh)
SPHERES-VERTIGO (Synchronized Position, Hold, Engage, Reorient, Experimental Satellites - VERTIGO)
SPHERES-Zero-Robotics (Synchronized Position Hold, Engage, Reorient, Experimental Satellites-Zero-Robotics)
STP-H4-ATT (Space Test Program-Houston 4-Active Thermal Tile)
STP-H4-FireStation (Space Test Program-Houston 4-FireStation)
STP-H4-GLADIS (Space Test Program - Houston 4 - Global Awareness Data-Exfiltration International Satellite)
STP-H4-ISE 2.0 (Space Test Program-Houston 4-ISS SpaceCube Experiment 2.0)
STP-H4-MARS (Space Test Program-H4-Miniature Array of Radiation Sensors)
STP-H4-SWATS (Space Test Program-Houston 4- Small Wind and Temperature Spectrometer)
Salivary Markers (The Effects of Long-Term Exposure to Microgravity on Salivary Markers of Innate Immunity)
Sally Ride EarthKAM (Sally Ride Earth Knowledge Acquired by Middle School Students)
Seedling Growth-1 (Seedling Growth-1)
Seedling Growth-2 (Seedling Growth-2)
Skin-B (Skin-B)
Solar-SOLACES (Sun Monitoring on the External Payload Facility of Columbus - SOLar Auto-Calibrating EUV/UV Spectrophotometers)
Solar-SOLSPEC (Sun Monitoring on the External Payload Facility of Columbus -Sun Monitoring on the External Payload Facility of Columbus -SOLar SPECtral Irradiance Measurements)
Soret-Facet (Study on Soret effect (thermal diffusion process) for the mixed solution by the in-situ observation technique facilitated at SCOF)
Space Headaches (Space Headaches)
Space Pup (Effect of space environment on mammalian reproduction)
SpinSat (SpinSat)
Spinal Ultrasound (Sonographic Astronaut Vertebral Examination)
Sprint (Integrated Resistance and Aerobic Training Study)
Stem Cells (Study on the Effect of Space Environment to Embryonic Stem Cells to Their Development)
Story Time From Space (Story Time From Space)
T-Cell Act in Aging (T-Cell Activation in Aging)
V-C REFLEX (Plastic alteration of vestibulo-cardiovascular reflex and its countermeasure)
VIABLE ISS (eValuatIon And monitoring of microBiofiLms insidE International Space Station)
Veg-01 (Veggie Hardware Validation Test)
Vessel ID System (Vessel ID System)
Windows on Earth (Windows on Earth)
Zebrafish Muscle (TBD) (Effects of the gravity on maintenance of muscle mass in zebrafish)

Aufbau der ISS

ISS ab 29. Mai 2014

Animation Aufbau (externer Link)

Fotos

Leben an Bord Leben an Bord
ISS ISS bei Nacht
Leben an Bord Leben an Bord
EVA Skworzow und Artjomjew Start Cygnus
Ankunft Cygnus Sonnenaufgang
Ankunft ATV-5 Houston bei Nacht
EVA-Vorbreitungen EVA Artjomjew
EVA Skworzow Riad bei Nacht
Bordfoto ISS-40

Fotos Erdbeobachtung

mehr EVA-Fotos


©      

Letztes Update am 08. März 2015.