Biographien von Kosmonauten der UdSSR und von Russland

Rukawischnikow

hochauflösende Version (443 KB)

mehr Fotos

Nikolai Nikolajewitsch

UdSSR

Persönliche Daten

Geburtsdatum:  18.09.1932
Geburtsort:  Tomsk / Oblast Tomsk / Russische SFSR
Familienstand:  verheiratet
Kinder:  eins
Auswahl:  27.05.1968
Auswahlgruppe:  Koroljow-Gruppe / Mischin-Gruppe
Position:  Testkosmonaut (TK)
Status:  ausgeschieden 07.07.1987
Sterbedatum:  18.10.2002
Sterbeort:  Moskau / Russische Föderation

Raumflüge

Nr. Mission Position Zeit Flugdauer
1  Sojus 10  Testingenieur  22.04. - 24.04.1971 1d 23h 45m 
2  Sojus 16  Bordingenieur  02.12. - 08.12.1974 5d 22h 23m 
3  Sojus 33  Kommandant  10.04. - 12.04.1979 1d 23h 01m 
4        
5        
6        
7        
Gesamtflugzeit  9d 21h 09m 
       

Einsätze in Double-Mannschaften

Nr. Mission Position
1  Sojus 19 EPAS  Bordingenieur
2  Sojus 28  Kommandant

weitere biographische Informationen

Abschluß vom Moskauer Ingenieur-Physikalischen Institut, 1957; er errang des Titel eines Kandidaten der technischen Wissenschaften, 1980; Physiker; Ingenieur im Koroljow-Büro; am 27.05.1968 als Kosmonaut ausgewählt (ZKBEM-1); war am sowjetischen Mondlandeprogramm beteiligt; erster Zivilist, der im Rahmen des Interkosmosprogramms auch als Sojus-Kommandant starten durfte; er war auch noch für die Mission Sojus T-11 vorgesehen, zog sich aber eine schwere Erkältung zu und wurde dann durch Gennadi Strekalow ersetzt; am 07.07.1987 ausgeschieden; danach weiter bei NPO Energija beschäftigt; Hobbies: Amateur-Funk, Fahren.

©      

Letztes Update am 06. Juli 2009.