Biographien von Kosmonauten der UdSSR und von Russland

Bykowski

hochauflösende Version (557 KB)

mehr Fotos

Waleri Fjodorowitsch

UdSSR

Persönliche Daten

Geburtsdatum:  02.08.1934
Geburtsort:  Pawlowski Possad / Oblast Moskau / Russische SFSR
Familienstand:  verheiratet
Kinder:  zwei
Auswahl:  07.03.1960
Auswahlgruppe:  ZPK-1
Position:  Testkosmonaut (TK)
Status:  ausgeschieden 26.01.1982

Raumflüge

Nr. Mission Position Zeit Flugdauer
1  Wostok 5  Pilot Kosmonaut  14.06. - 19.06.1963 4d 23h 07m 
2  Sojus 22  Kommandant  15.09. - 23.09.1976 7d 21h 52m 
3  Sojus 31 / Sojus 29  Kommandant  26.08. - 03.09.1978 7d 20h 49m 
4        
5        
6        
7        
Gesamtflugzeit  20d 17h 48m 
         

Einsätze in Double-Mannschaften

Nr. Mission Position
1  Wostok 3  Pilot Kosmonaut
2  Sojus 37  Kommandant

weitere biographische Informationen

Oberst der Reserve der russischen Luftstreitkräfte; Abschluß als Diplomingenieur an der Militäringenieurakademie der Luftstreitkräfte (WWIA) „Nikolai J. Shukowski“ in Monino, 1968; Doktortitel, 1973; am 07.03.1960 als Kosmonaut ausgewählt (ZPK-1); OKP (Kosmonauten-Grundausbildung): 3/60 - 18.01.1961; war für Sojus 2 vorgesehen; gehörte zur Kosmonauten-Gruppe für das sowjetische Mondlandeprogramm; am 26.01.1982 ausgeschieden; sein erster Sohn, der mit der Tochter von W. Roshdestwenski verheiratet war, starb 1986 bei einem Flugzeugunglück; bis zu seinem Ausscheiden aus dem aktiven Militärdienst am 2. April 1988 arbeitete er als leitender Testingenieur im ZPK. Danach betätigte er sich von 1988 bis 1990 als Direktor des Hauses der sowjetischen Wissenschaften und Kultur in Berlin. Er lebt jetzt als Pensionär im Sternenstädtchen; Hobbies: Politik, Sport.

©      

Letztes Update am 06. Juli 2009.