Besatzungen der ISS

ISS: Expedition 52

hochauflösende Version (510 KB)

Patch ISS-52 Crew ISS-52

hochauflösende Version (615 KB)

hochauflösende Version (878 KB)

alternatives Crewfoto

alternatives Crewfoto

Patch Dragon SpX-11 (NASA) Patch Dragon SpX-11 (SpaceX)
Saffire Logo ROSA Logo
Logo Rodent Research V Patch Dragon SpX-12 (SpaceX)
Patch Dragon SpX-12 (NASA)

hochauflösende Version (736 KB)

Besatzung, Start- und Landedaten

Nr.: 1 2 3 4 5 6
Nation: Italien
Name:  Jurtschichin  Fischer  Whitson  Rjasanski  Bresnik  Nespoli
Vorname:  Fjodor Nikolajewitsch  Jack David "2fish"  Peggy Annette  Sergej Nikolajewitsch  Randolph James "Randy"  Paolo Angelo
Position:  ISS-CDR  Bordingenieur  Bordingenieurin  Bordingenieur  Bordingenieur  Bordingenieur
Raumschiff (Start):  Sojus MS-04  Sojus MS-04  Sojus MS-03  Sojus MS-05  Sojus MS-05  Sojus MS-05
Startdatum:  20.04.2017  20.04.2017  17.11.2016  28.07.2017  28.07.2017  28.07.2017
Startzeit:  07:13:43,171 UTC  07:13:43,171 UTC  20:20:13,099 UTC  15:41:12,285 UTC  15:41:12,285 UTC  15:41:12,285 UTC
Raumschiff (Landung):  Sojus MS-04  Sojus MS-04  Sojus MS-04  Sojus MS-05  Sojus MS-05  Sojus MS-05
Landedatum:  03.09.2017  03.09.2017  03.09.2017  14.12.2017  14.12.2017  14.12.2017
Landezeit:  01:21:41,3 UTC  01:21:41,3 UTC  01:21:41,3 UTC  08:37:47,3 UTC  08:37:47,3 UTC  08:37:47,3 UTC
Flugdauer:  135d 18h 07m 58s  135d 18h 07m 58s  289d 05h 01m 29s *  138d 16h 56m 35s  138d 16h 56m 35s  138d 16h 56m 35s
Erdorbits:  2112  2112  4551  2158  2158  2158

* einschließlich einer Schaltsekunde am 31. Dezember 2016 um 23:59:60 UTC

inoffizielle Ersatzmannschaft

Nr.: 1 2 3 4 5 6
Nation: Japan
Name:  Rjasanski  Bresnik  Fischer  Misurkin  Vande Hei  Kanai
Vorname:  Sergej Nikolajewitsch  Randolph James "Randy"  Jack David "2fish"  Alexander Alexandrowitsch  Mark Thomas  Norishige
Position:  ISS-CDR  Bordingenieur  Bordingenieur  Bordingenieur  Bordingenieur  Bordingenieur
Crew ISS-52 Ersatzmannschaft Crew ISS-52 Ersatzmannschaft

hochauflösende Version (730 KB)

hochauflösende Version (610 KB)

Expeditionsverlauf

Start vom Kosmodrom Baikonur.

Die ISS Expedition 52 begann mit der Abkopplung des Raumschiffs Sojus MS-03 am 02. Juni 2017 um 10:47:04 UTC, das zwei Mitglieder der vorhergehende Stationsbesatzung (Oleg Nowizki und Thomas Pesquet) zurück zur Erde brachte. Peggy Whitson blieb für einen verlängerten Aufenthalt an Bord der Internationalen Raumstation.

Der unbemannte Frachter Dragon CRS-11 bzw SpX-11 startete am 03. Juni 2017 um 21:07:38 UTC mit einer Rakete vom Typ Falcon 9 vom Launch Complex 39A im NASA Kennedy Space Center in Florida. Dies ist die elfte Mission durch die Firma SpaceX im Rahmen des Vertrages NASA Commercial Resupply Services. Dragon soll verschiedene wissenschaftliche Experimente zur Internationalen Raumstation transportieren. Dazu gehören:
Das Instrument Neutron star Interior Composition Explorer (NICER) soll Neutronensterne erforschen und testen, ob Pulsare als Navigationspunkte verwendet werden können.
Das Experiment Roll-Out Solar Array (ROSA) soll das Aussetzen und Ausrollen kompakterer Solarzellenflächen im Weltraum untersuchen.
Multiple User System for Earth Sensing (MUSES) wurde von Teledyne Brown entwickelt und ist eine Plattform für hochauflösende Digitalkameras und Spektralkameras zur Erdbeobachtung.
Insgesamt transportierte Dragon 2.708 kg Fracht. Im unter Druck stehenden Teil des Transporters befanden sich 1.665 kg (überwiegend Hardware) und im nicht unter Druck stehenden Bereich waren 1.002 kg (überwiegend wissenschaftliche Experimente) untergebracht.
Zehn Minuten nach dem Start erreichte Dragon seinen vorläufigen Orbit. Dann wurden die Solarzellenflächen entfaltet und es folgten Triebwerkszündungen, um die Internationale Raumstation zu erreichen.
Nach der Ankunft an der ISS am 05. Juni 2017 nutzten die Bordingenieure der Expedition 52, Peggy Whitson und Jack Fischer, den Greifarm der Station, um Dragon einzufangen (13:53 UTC). Der Transporter wurde um 16:07 UTC auf der erdzugewandten Seite des Moduls Harmony angekoppelt.

Cygnus OA-7 ("S.S. John Glenn") wurde am 04. Juni 2017 um 13:10 UTC mit mehreren Tonnen Abfall an Bord durch Peggy Whitson und Jack Fischer in eine eigene Umlaufbahn freigesetzt. Der unbemannte Frachter soll noch bis zum 11. Juni 2017 für das Feuer-Experiment SAFFIRE und zum Aussetzen von vier Nano-Satelliten im Orbit bleiben. Dann werden die Flugkontrolleure von ATK Orbital den Wiedereintritt in die Erdatmosphäre einleiten, sodass der Transporter über dem Pazifischen Ozean verglüht.

Am 14. Juni 2017 um 09:20:13 UTC erfolgte der Start des unbemannten russischen Raumtransporters Progress MS-06 von Kosmodrom Baikonur in Kasachstan. Das Raumschiff bringt rund drei Tonnen Lebensmittel, Treibstoffe und sonstige Ausrüstungsgegenstände zur Internationalen Raumstation.
Für den Anflug wurde - im Gegensatz zu dem in letzter Zeit häufig praktizierte "Express-Anflug" mit einer Ankopplung sechs Stunden nach dem Start - die 2-Tages-Variante gewählt. Damit sollte den Ingenieuren eine weitere Gelegenheit zur Erprobung der neuen Systeme der Raumschiffe Sojus MS und Progress MS als Nachfolger der TMA-Serie gegeben werden. Verbessert wurde u.a. das Kommunikations- und Navigationssystem. Das alte, "Kwant-B" genannte, System wurde durch ein integriertes System mit einem zusätzlichen Telemetrie-Kanal ersetzt. Damit können Signale vom Relais-Satelliten Lutsch-5 empfangen werden, sodass während 70 % eines Erdumlaufs Verbindung zum Raumschiff besteht. Bei der Verwendung von allen drei derzeit verfügbaren Lutsch-Satelliten werden sogar 83 % erreicht. Das bisherige System für das Rendezvous und die Ankopplung "Kurs-A" wurde durch "Kurs-NA" ersetzt. Bei diesem ersetzt die neue AO-753A-Antenne die bisherige 2AO-VKA und drei AKR-VKA-Antennen, das Paar von 2ASF-M-VKA-Antennen wurde beibehalten. Das bisherige analoge TV-System für die Verbindung zwischen Raumschiff und Raumstation ersetzten die Ingenieure durch ein digitales System. Der Transporter erhielt eine LED-Beleuchtung, neue Sensoren und ein elektrisches Backup für das Dockingsystem. An der Außenseite wurden Transportmechanismen zur Freisetzung von CubeSats installiert. Bis zu vier Startcontainer für diese Kleinsatelliten können in jedem Außenfach installiert werden. Progress MS kann bis zu 1.800 kg Trockenfracht, 420 kg Wasser, 50 kg Luft oder Sauerstoff und 850 kg Treibstoff transportieren. Beim Rückflug kann das Raumschiff mit 1.000 bis 1.600 kg Müll und 400 kg flüssiger Abfälle beladen werden.
Progress MS-06 koppelte am 16. Juni 2017 um 11:37:36 UTC an das Servicemodul Swesda der Internationalen Raumstation an. Der Frachter soll sechs Monate mit der ISS verbunden bleiben, ehe er im Dezember 2017 mit Abfall beladen abgekoppelt und über den Südpazifik zum Verglühen gebracht wurde.

Nach vierwöchigem Aufenthalt an der Internationalen Raumstation wurde Dragon am 03. Juli 2017 um 06:41:30 UTC durch ein Kommando von Jack Fischer und Peggy Whitson am Greifarm der Station hängend auf eine eigene Umlaufbahn entlassen. Die Triebwerke des Frachters brachten Dragon in eine sichere Distanz, ehe die Flugkontrolleure von SpaceX in Hawthorne, California das Kommando für das Bremsmanöver gaben. Mit rund 1.860 kg an Experimentproben und sonstiger Fracht wasserte die Kapsel am selben Tag südwestlich von Los Angeles im Pazifischen Ozean. Damit war der erste Flug eines "gebrauchten" Transportraumschiffes zur ISS abgeschlossen.

Das unbemannte russische Raumschiff Progress MS-05 hat die Internationale Raumstation am 20. Juli 2017 nach rund fünfmonatigem Aufenthalt verlassen. Beladen mit Abfall und sonstigen von der Expedition 52 nicht länger benötigten Gegenständen koppelte Progress vom Kopplungsstutzen auf der erdzugewandten Seite des Moduls Pirs um 17:46:29 UTC ab. Der Frachter hatte die ISS am 24. Februar 2017 erreicht. Nach der automatisch erfolgten Abkopplung wurde Progress in eine sichere Entfernung von der Station gebracht, ehe um 20:58 UTC die Bremstriebwerke zündeten, um das Transportraumschiff aus der Umlaufbahn zu lösen. Progress verglühte kurz darauf in der Atmosphäre über dem Pazifischen Ozean.

Nach etwa sechsstündigem Alleinflug koppelte Sojus MS-05 am 28. Juli 2017 an die ISS an. Sergej Rjasanski, Randolph Bresnik und Paolo Nespoli bildeten die ISS Expedition 52 (zusammen mit den ISS Expedition 51 Crewmitgliedern Fjodor Jurtschichin, Jack Fischer und Peggy Whitson). Mit der Ankunft von Sojus MS-05 wurde die Stammbesatzung auf sechs Personen aufgestockt.

Am 09. August 2017 ab 12:25 UTC wurden die Triebwerke des Frachters Progress MS-06 gezündet, um die Umlaufbahn der Internationalen Raumstation anzuheben. Laufzeit betrug etwa 125,1 Sekunden. Als Ergebnis erhielt die Station einen Geschwindigkeitszuwachs von 0,25 m / sec. die Parameter des ISS nach dem Manöver betrugen: Mindesthöhe über der Erdoberfläche - 401,89 km, die maximale Höhe über der Erdoberfläche - 425,60 km und die Umlaufzeit 92,59 Minuten. Die Korrektur der ISS-Umlaufbahn wurde durchgeführt, um die Bedingungen für die am geplante 03. September 2017 Landung von Sojus MS-04 sowie den Start von Sojus MS-06 am 12. September 2017 zu schaffen.

Der unbemannte Frachter Dragon CRS-12 bzw. SpX-12 startete am 14. August 2017 um 16:31:37 UTC mit einer Rakete vom Typ Falcon 9 vom Launch Complex 39A im NASA Kennedy Space Center in Florida. Dies ist die 12 Mission durch die Firma SpaceX im Rahmen des Vertrages NASA Commercial Resupply Services. An Bord von Dragon wurden mehr als 2.900 kg wissenschaftliche Experimente, Hardware und Ausrüstungsgegenstände für die Expeditionen 52 und 53 befördert.
Zu den Experimenten gehören:
Crystallization of LRRK2 Under Microgravity Conditions, eine Untersuchung der Michael J. Fox Foundation, zur Erforschung der Parkinson-Krankheit und der Entwicklung besserer Therapien;
Cosmic-Ray Energetics and Mass investigation (CREAM), dass die Dosen kosmischer Strahlung an Bord der Internationalen Raumstation über einen Zeitraum von drei Jahren messen soll;
Rodent Research-9 zur Untersuchung von physiologischen Veränderungen von Mäusen während Langzeitflügen unter Schwerelosigkeit;
NanoRacks-SMDC-Kestrel Eye ist ein Kleinsatellit des U.S. Army Space and Missile Defense Command (SMDC) und des Army Forces Strategic Command mit einem optischen Fotosystem zur Entwicklung von Kleinsatelliten in niedriger Erdumlaufbahn zur Unterstützung schwieriger militärischer Operationen.
Zehn Minuten nach dem Start erreichte Dragon seinen vorläufigen Orbit. Dann wurden die Solarzellenflächen entfaltet und es folgten Triebwerkszündungen, um die Internationale Raumstation zu erreichen.
Nach der Ankunft an der ISS am 16. August 2017 nutzten die Bordingenieure der Expedition 52, Jack Fischer und Paolo Nespoli, den Greifarm der Station, um Dragon einzufangen (10:52 UTC). Der Transporter wurde auf der erdzugewandten Seite des Moduls Harmony angekoppelt (13:07 UTC).
Dragon soll etwa einen Monat mit der Station verbunden bleiben und dann Mitte September 2017 mit den Ergebnissen früherer Experimente vor der Küste von Baja California im Pazifischen Ozean wassern.

Am 17. August 2017 verließen die Kosmonauten Fjodor Jurtschichin und Sergej Rjasanski durch die Luftschleuse im Modul Pirs die Internationale Raumstation zu einem Außenbordeinsatz (7h 34m), um verschiedene Nano-Satelliten auszusetzen, Materialproben einzusammeln und Ausstattungsarbeiten durchzuführen.
Sergej Rjasanski begann seine Arbeiten im freien Weltraum von einer Leiter außerhalb der Luftschleuse aus mit dem manuellen Freisetzen von fünf Nano-Satelliten. Jeder der kleinen Satelliten hat eine Masse von etwa 5 kg und dient verschiedenen Zwecken. Einer der Flugkörper und ist mit einen Hülle aus einem 3D-Drucker überzogen und soll die Einflüsse des Weltraums auf Material aus 3D-Druckern erforschen. Ein anderer Satellit trägt die Grüße von Menschen in elf Sprachen. Mit einem dritten Satelliten soll an den 60. Jahrestag des Starts von Sputnik 1 und den 160. Geburtstag des russischen Wissenschaftlers Konstantin Ziolkowski erinnert werden.
Die Außenbordarbeiter sammelten danach Materialproben von verschiedenen Stellen des russischen Segments der ISS ein und montierten Handgriffe und Streben, um künftige EVAs zu erleichtern.
Der Ausstieg diente auch dem Test des von Fjodor Jurtschichin getragenen neuen Raumanzuges Orlan MKS. Er soll die alten Orlan-MK-Anzüge ersetzen. Der neue Orlan verfügt gegenüber dem Vorgängermodell ein optimiertes automatisches Thermaregelsystem. Außerdem besteht er aus einem neuen Isoliermaterial, enthält Beutel für größere Trinkwassermengen, besitzt eine verbesserte Kohlendioxyd-Messeinheit und verfeinerte biomedizinische Sensoren. Auch verfügt der neue Orlan ein modernes LCD-Display. Er kann zwanzigmal für bis zu neun Stunden verwendet werden.
Am 27. August 2017 ab 04:55 UTC wurden die Triebwerke des Frachters Progress MS-06 gezündet, um die Umlaufbahn der Internationalen Raumstation anzuheben. Laufzeit betrug etwa 177 Sekunden. Als Ergebnis erhielt die Station einen Geschwindigkeitszuwachs von 0,35 m / sec. die Parameter des ISS nach dem Manöver betrugen: Mindesthöhe über der Erdoberfläche - 402,2 km, die maximale Höhe über der Erdoberfläche - 422,50 km und die Umlaufzeit 92,60 Minuten. Die Korrektur der ISS-Umlaufbahn wurde durchgeführt, um die Bedingungen für die am geplante 03. September 2017 Landung von Sojus MS-04 sowie den Start von Sojus MS-06 am 12. September 2017 zu schaffen.

Nach der Übergabe des Kommandos über die Internationale Raumstation vom russischen Kosmonauten Fjodor Jurtschichin an den amerikanischen Astronauten Randolph Bresnik legte das Raumschiff Sojus MS-04 am 02. September 2017 um 21:58:01 UTC mit Fjodor Jurtschichin, Jack Fischer und Peggy Whitson an Bord von der Station ab. Die Expedition 52 der ISS war damit beendet und es begann die ISS Expedition 53.

Während ihres Aufenthaltes an Bord der ISS führten die Crews der Expeditionen 51 / 52 folgende wissenschaftlichen Experimente durch (ohne russische Experimente):
ACE-T-9 (Advanced Colloids Experiment ACE-T-9 Marr Imaging, Folding, and Assembly of Colloidal Molecules)
ACME (Advanced Combustion Microgravity Experiment)
ADCs in Microgravity (Efficacy and Metabolism of Azonafide Antibody-Drug Conjugates (ADCs) in Microgravity)
AMS-02 (Alpha Magnetic Spectrometer - 02)
ATOMIZATION (Detailed validation of the new atomization concept derived from drop tower experiments--Aimed at developing a turbulent atomization simulator)
Aerosol Samplers (Aerosol Sampling Experiment)
Aquapad (Aquapad)
Area PADLES (Area Passive Dosimeter for Life-Science Experiments in Space)
At Home in Space (Culture, Values, and Environmental Adaptation in Space)
BASS-II (Burning and Suppression of Solids - II)
BEAM (Bigelow Expandable Activity Module)
BRIC-22 (Biological Research in Canisters-22)
Biochem Profile (Biochemical Profile)
Biomolecule Sequencer (Biomolecule Sequencer)
Body Measures (Quantification of In-Flight Physical Changes - Anthropometry and Neutral Body Posture)
Brain-DTI (Brain-DTI)
CALET (CALorimetric Electron Telescope)
CASIS PCG 6 (Neutron Crystallographic Studies of Human Acetylcholinesterase for the Design of Accelerated Reactivators)
CAST (Crew Autonomous Scheduling Test)
CATS (Cloud-Aerosol Transport System)
CEO (Crew Earth Observations)
CFE-2 (Capillary Flow Experiment - 2)
CLYC-Crystal Growth (Crystal Growth of Cs2LiYCl6:Ce Scintillators in Microgravity)
CREAM (Cosmic Ray Energetics and Mass)
Capillary Structures (Capillary Structures for Exploration Life Support)
Cardio Ox (Defining the Relationship Between Biomarkers of Oxidative and Inflammatory Stress and the Risk for Atherosclerosis in Astronauts During and After Long-duration Spaceflight)
Circadian Rhythms (Circadian Rhythms)
Cool Flames Investigation (Cool Flames Investigation)
DECLIC DSI-R (DEvice for the study of Critical LIquids and Crystallization - Directional Solidification Insert-Reflight)
DECLIC HTI-R (DEvice for the study of Critical LIquids and Crystallization - High Temperature Insert-Reflight)
DOSIS-3D (Dose Distribution Inside the International Space Station - 3D)
Detached Melt and Vapor Growth of InI (Detached Melt and Vapor Growth of InI in SUBSA Hardware)
Dose Tracker (Dose Tracker Application for Monitoring Medication Usage, Symptoms, and Adverse Effects During Missions)
Dynamic Surf (Experimental Assessment of Dynamic Surface Deformation Effects in Transition to Oscillatory Thermo capillary Flow in Liquid Bridge of High Prandtl Number Fluid)
ECHO (ECHO)EDOS-2 (Early Detection of Osteoporosis in Space-2)
ESA-Active-Dosimeters (European Crew Personal Active Dosimeter)
EVERYWEAR (EVERYWEAR)
Energy (Astronaut's Energy Requirements for Long-Term Space Flight)
ExHAM-CFRP Mirror (Space Environmental Testing of Lightweight and High-Precision Carbon Composite Mirrors)
ExHAM-Solar Sail (Space Environment Exposure Tests of Functional Thin-Film Devices for Solar Sail)
Exerc-Orthostatic Tolerance (Structured Exercise Training as Countermeasure to Space Flight-Induced Orthostatic Intolerance)
FLUIDICS (Fluid Dynamics in Space)
FNS (Fast Neutron Spectrometer)
Fine Motor Skills (Effects of Long-Duration Microgravity on Fine Motor Skills: 1 year ISS Investigation)
Fluid Shifts (Fluid Shifts Before, During and After Prolonged Space Flight and Their Association with Intracranial Pressure and Visual Impairment)
Fruit Fly Lab -02 (FFL-02) (The effects of microgravity on cardiac function, structure and gene expression using the Drosophila model)
Functional Immune (Functional Immune Alterations, Latent Herpesvirus Reactivation, Physiological Stress and Clinical Incidence Onboard the International Space Station)
GRASP (Gravitational References for Sensimotor Performance: Reaching and Grasping)
GRIP (Grip)
Gecko Gripper (Gecko Gripper)
Genes in Space-2 (Genes in Space-2)
Group Combustion (Elucidation of Flame Spread and Group Combustion Excitation Mechanism of Randomly-distributed Droplet Clouds)
HDEV (High Definition Earth Viewing)
Habitability (Habitability Assessment of International Space Station)
Honeywell-Morehead-DM-7 (Honeywell-Morehead-DM-7 )
IPVI (Non-invasive assessment of intracranial pressure for space flight and related visual impairment)
ISS Ham Radio (ARISS) (International Space Station Ham Radio (also known as Amateur Radio on the International Space Station (ARISS)))
ISS RapidScat (ISS-RapidScat)
Immuno-2 (Immuno-2)
In-flight Education Downlinks (International Space Station In-flight Education Downlinks)
Intervertebral Disc Damage (Risk of Intervertebral Disc Damage after Prolonged Space Flight)
JAXA ELF (Electrostatic Levitation Furnace (ELF))
JAXA Low Temp PCG (Japan Aerospace Exploration Agency Protein Crystallization Growth)
JAXA PCG (Japan Aerospace Exploration Agency Protein Crystallization Growth)
LDST (Long Duration Sorbent Testbed)
LMM Biophysics 1 (The Effect of Macromolecular Transport of Microgravity Protein Crystallization)
LMM Biophysics 3 (Growth Rate Dispersion as a Predictive Indicator for Biological Crystal Samples Where Quality Can be Improved with Microgravity Growth)
Lighting Effects (Testing Solid State Lighting Countermeasures to Improve Circadian Adaptation, Sleep, and Performance During High Fidelity Analog and Flight Studies for the International Space Station)
MAGVECTOR (MagVector)
MATISS (MATISS)
MAXI (Monitor of All-sky X-ray Image)
MED-2 (Miniature Exercise Device)
MOBIPV (Mobile Procedure Viewer)
MSL SCA-Batch 2b-ESA (Material Science Lab Batch 2b)
MSL SCA-GEDS-German (NASA Sample Cartridge Assembly)
MUSCLE BIOPSY (Muscle Biopsy)
MVIS Controller-1 (MVIS Controller-1)
Made In Space Fiber Optics (Optical Fiber Production in Microgravity)
Magnetic 3D Cell Culturing (Magnetic 3D Cell Culture for Biological Research in Microgravity)
Maritime Awareness (Global AIS on Space Station (GLASS))
Marrow (The MARROW study (Bone Marrow Adipose Reaction: Red Or White?))
Medical Consumables Tracking (Medical Consumables Tracking)
Meteor (Meteor Composition Determination)
Microgravity Expanded Stem Cells (Microgravity Expanded Stem Cells)
Miniaturized Particle Telescope (Miniaturized Particle Telescope)
Multi-Omics (Multi-omics analysis of human microbial-metabolic cross-talk in the space ecosystem)
Music and Space ( Music and Space)
NICER (Neutron Star Interior Composition Explorer)
NanoRacks-CID (NanoRacks-CID)
NanoRacks-KE IIM (NanoRacks-SMDC-Kestrel Eye IIM)
NanoRacks-NDC-CCSJ-Beta-Amyloid Peptide (NanoRacks-NDC-Calumet College of St. Joseph-Beta-Amyloid Peptide)
NeuroMapping (Spaceflight Effects on Neurocognitive Performance: Extent, Longevity, and Neural Bases)
OsteoOmics (Gravitational Regulation of Osteoblast Genomics and Metabolism)
PBRE (Packed Bed Reactor Experiment)
PK-4 (Plasma Kristall-4)
PS-TEPC (Establishment of dosimetric technique in the International Space Station (ISS) with Position Sensitive Tissue Equivalent Proportional Chamber)
Passive Thermal Flight Experiment (Passive Thermal Flight Experiment)
Phase Change HX (Phase Change Heat Exchanger Project)
Probiotics (Study for evaluating the impact of continuous consumption of probiotics on immune function and intestinal microbiota in astronauts under closed microgravity environment)
RED-Data2 (Thermal Protection Material Flight Test and Reentry Data Collection)
RFID Logistics Awareness ( RFID-Enabled Autonomous Logistics Management (REALM))
ROSA (Roll-Out Solar Array)
Radi-N2 (Radi-N2 Neutron Field Study)
Radiation Environment Monitor (Radiation Environment Monitor)
Repository (National Aeronautics and Space Administration Biological Specimen Repository)
Robonaut (Robonaut)
Rodent Research-5 (RR-5) (Systemic Therapy of NELL-1 for Osteoporosis)
SAGE III-ISS (Stratospheric Aerosol and Gas Experiment III-ISS)
SCAN Testbed (Space Communications and Navigation Testbed)
SEDA-AP (Space Environment Data Acquisition Equipment - Attached Payload)
SG100 Cloud Computer (SG100 Cloud Computing Payload)
SPHERES-Slosh (SPHERES-Slosh)
SPHERES-Zero-Robotics (Synchronized Position Hold, Engage, Reorient, Experimental Satellites-Zero-Robotics)
STP-H5 APS (Space Test Program-H5 Automated Plume Sentry)
STP-H5 CSP (STP-H5-Center for High-performance REconfigurable Computing (CHREC) Space Processor)
STP-H5 EHD (STP-H5-Electro-Hydro Dynamics)
STP-H5 FPS (STP-H5-Fabry Perot Spectrometer for Methane)
STP-H5 GROUP-C (Space Test Program-H5-GPS Radio Occultation and Ultraviolet Photometry Co-located)
STP-H5 ICE (STP-H5-Innovative Coatings Experiment)
STP-H5 LIS (STP-H5-Lightning Imaging Sensor)
STP-H5 LITES (STP-H5-Limb-Imaging Ionospheric and Thermospheric Extreme-Ultraviolet Spectrographs)
STP-H5 RHEME (STP-H5-Radiation Hardened Electronic Memory Experiment)
STP-H5 Raven (Raven)
STP-H5 SHM (STP-H5-Structural Health Monitoring)
STP-H5 Space Cube - Mini (STP-H5-SpaceCube - Mini)
STP-H5 iMESA-R (Space Test Program-H5-integrated Miniature Electro-Static Analyzer-Reflight)
Saffire-III (Spacecraft Fire Experiment-III)
Sally Ride EarthKAM (Sally Ride Earth Knowledge Acquired by Middle School Students)
Sarcolab (Myotendinous and Neuromuscular Adaptation to Long-term Spaceflight)
Seedling Growth-3 (Seedling Growth-3)
Skinsuit (Operational and Technical Evaluation of Gravity Loading Countermeasure Skinsuit)
Slosh Coating (Slosh Coating Experiment)
Space Headaches (Space Headaches)
Space Pup (Effect of space environment on mammalian reproduction)
Sprint (Integrated Resistance and Aerobic Training Study)
Stem Cells (Study on the Effect of Space Environment to Embryonic Stem Cells to Their Development)
Story Time From Space (Story Time From Space)
Straight Ahead in Microgravity (Straight Ahead in Microgravity)
Strata-1 (Strata-1)
TBone (Assessment of the effect of space flight on bone quality using three-dimensional high resolution peripheral quantitative computed tomography (HR-pQCT))
Telescience Resource Kit (Flight Demonstration of Telescience Resource Kit)
Telomeres (Assessing Telomere Lengths and Telomerase Activity in Astronauts)
Tomatosphere-US (Tomatosphere-US)
Two-Phase Flow (Interfacial behaviors and Heat transfer characteristics in Boiling Two-Phase Flow)
UBNT (Ultrasonic Background Noise Test)
Vascular Echo (Cardiac and Vessel Structure and Function with Long-Duration Space Flight and Recovery)
Veg-03 (Veg-03)
Vessel ID System (Vessel ID System)
Water Monitoring Suite (Water Monitoring Suite)
ZBOT (Zero Boil-Off Tank)

EVA-Daten

  Name Beginn Ende Dauer Mission Schleuse Anzug
EVA Jurtschichin, Fjodor 17.08.2017, 14:36 UTC 17.08.2017, 22:10 UTC 7h 34m ISS-52 ISS - Pirs Orlan-MKS Nr. 4
EVA Rjasanski, Sergej 17.08.2017, 14:36 UTC 17.08.2017, 22:10 UTC 7h 34m ISS-52 ISS - Pirs Orlan-MK Nr. 6

Fotos

Abflug Cygnus Abflug Cygnus
Cupola Ankunft Dragon
ISS ROSA
MinilON SPHERES
Aussetzen von Dragon Mount St. Helens
Leben an Bord der ISS Erdbeobachtung
Leben an Bord der ISS Leben an Bord der ISS
Leben an Bord der ISS Leben an Bord der ISS
Progress Wiederaufarbeitung von Wasser
Bone Densitometer Solarzellenflügel
Ankopplung Sojus MS-05 Leben an Bord der ISS
Bresnik im Modul BEAM Whitson an Bord der ISS
Training für den Notfall Palermo
Leben an Bord der ISS Essen
Ankunft Dragon CRS-12 Ankunft Dragon CRS-12
Vereinigte Arabische Emirate EVA Rjasanski
ISS Sonnenfinsternis 2017 - gesehen von der ISS
Italien Brasilia

mehr Fotos Erdbeobachtung

mehr EVA-Fotos


©      

Letztes Update am 23. November 2018.

SPACEFACTS Patch