Die Autoren

hochauflösende Version (801 KB)


NAME: Joachim Wilhelm Josef Becker
Jurist
 
PERSÖNLICHE DATEN:
Geboren am 7. April 1955 in Mainz. Seine Eltern sind verstorben.
 
PHYSISCHE BESCHREIBUNG:
Braune Haare; blaue Augen; 162 cm groß; Gewicht: 61 kg.
 
AUSBILDUNG:
Nach seinem Abitur am Willigis-Gymnasium in Mainz im Jahr 1974 studierte er Rechtswissenschaft an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz. Sein 1. Juristisches Staatsexamen legte er 1982 in Mainz ab. Nach einer dreijährigen Referendarzeit bestand er im Jahre 1985 sein 2. Juristisches Staatsexamen.
 
FAMILIENSTAND:
Verheiratet mit Sylvia Piepenschneider aus Braunschweig, Deutschland. Ihre Eltern sind verstorben.
 
KINDER:
Tobias Joachim, 5. August 1984; Florian Johannes, 15. Februar 1986 und Susanne Beate, 17. Dezember 1988.
 
HOBBIES:
Zu seinen Hobbies gehören Computer, Fotos und Grafiken editieren, Weltraumforschung.
 
WERDEGANG:
Nach vorübergehender Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei einem Bundestagsabgeordneten in Bonn und beim Bundesamt für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge wechselte Becker am 1. Juli 1987 als ziviler Beamter in die Bundeswehrverwaltung. Beim Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung in Koblenz, seiner ersten Verwendung, wurde er zunächst zum Regierungsrat zur Anstellung und 1990 zum Regierungsrat und Beamten auf Lebenszeit ernannt. Im Jahre 1990 wurde Becker zur Wehrbereichsverwaltung IV in Wiesbaden versetzt. Dort wurde er zunächst in einem Rechtsdezernat und dann im Dezernat für Besoldungsangelegenheiten verwendet. Seine Beförderung zum Oberregierungsrat erfolgte im Jahr 1991. Vom 1. Juli 1997 bis 31 August 1998 war Becker Leiter des Dezernates für Informationstechnik der Wehrbereichsverwaltung IV. Seit 1. September 1998 war er Leiter des Dezernates für Besoldungsangelegenheiten der Wehrbereichsverwaltung IV. Im September 1999 wurde er zum Regierungsdirektor befördert. Am 1. Januar 2002 wurde Becker zur Wehrbereichsverwaltung West Außenstelle Wiesbaden versetzt und wurde stellvertretender Arbeitsbereichsleiter für Besoldungsangelegenheiten. Im Juni 2003 wurde er stellvertretender Dezernatsleiter für das Wehrersatzwesen. Im März 2005 wurde er erneut stellvertretender Arbeitsbereichsleiter für Besoldungsangelegenheiten. Im Juli 2005 wurde er mit den Aufgaben des Arbeitsbereichsleiters für Besoldungsangelegenheiten beauftragt. Im Jahr 2006 wurde er mit der Koordinierung der Besoldungsdezernate in Wiesbaden beauftragt. Nach einem siebenmonatigen Einsatz bei der Wehrbereichsverwaltung West in Düsseldorf wurde er am 01. Juli 2013 zum Kommando Regionale Sanitätsdienstliche Unterstützung in Diez versetzt.
 
Fasziniert von der historischen Mondumkreisung der Crew von Apollo 8 an den Weihnachtstagen 1968 begann Becker sich für die Entwicklung der bemannten Raumfahrt zu interessieren. In den letzten Jahren arbeitete er an dem Aufbau einer computergestützten Datenbank mit den biographischen und statistischen Angaben zu den Astronauten und Kosmonauten aus aller Welt.
 
Bedingt durch seine berufliche Tätigkeit entdeckte Becker sein Interesse für Computertechnik. Zu seinen Spezialgebieten gehört neben dem Aufbau und der Fortentwicklung seiner Datenbank, für die er die modernste Internet-Technologie verwendet und so weltweite Kontakte hat, insbesondere das Editieren von Fotos und Grafiken.
 
Dezember 2013
 
 


NAME: Heinz Hermann Janssen
Verwaltungsfachangestellter
 
PERSÖNLICHE DATEN:
Geboren am 16. Dezember 1955 in Dunum, Landkreis Wittmund. Seine Eltern leben in Buttforde, Landkreis Wittmund, Niedersachsen.
 
PHYSISCHE BESCHREIBUNG:
Rotbraune Haare; blau-graue Augen; 177 cm groß; Gewicht: 79 kg.
 
AUSBILDUNG:
Nach seinem Abschluß an der Carl-Gittermann-Realschule in Esens im Jahr 1972 absolvierte er eine Verwaltungslehre in Esens.
 
FAMILIENSTAND:
Verheiratet mit Ruth Lübben aus Norden, Deutschland. Ihre Eltern leben in Norden.
 
KINDER:
Zwei erwachsene Töchter, Astrid Bettina and Kerstin.
 
HOBBIES:
Zu seinen Hobbies gehören Weltraumforschung, Laufen, Schach, Fußball, Briefmarkensammeln, Politik.
 
WERDEGANG:
Nach seiner Bundeswehrzeit in Stade ist er seit 1976 bei der Gemeindeverwaltung in Friedeburg/Ostfriesland beschäftigt, zunächst bis 1986 im Bauamt und seit 1986 dann in der Ordnungs-, Schul- und Sozialabteilung, wo er zuletzt als stellvertretender Leiter fungierte. Darüber hinaus ist er als Standesbeamter tätig.

Im Januar 2005 wurde er mit Arbeiten im Stab des Zentrums für Arbeitsvermittlung und Grundsicherung Wittmund beauftragt.
 
Basierend auf den Englisch-Unterricht in der Schule, in dem unter anderem der Sprechfunk beim ersten US-EVA durch Edward White durchgenommen wurde und später durch die Mondlandungen, begann sich Janssen für die bemannte Raumfahrt zu interessieren. Den entscheidenden Durchbruch zu seinem Hobbie aber verschaffte ihm Joachim Becker mit seinen profunden Informationen und Daten.
 
November 2009
 
Kontakt: Heinz Janssen



IMPRESSUM
SPACEFACTS
c/o Joachim Becker
Groß-Gerauer-Str. 91
55130 Mainz, Germany
eMail: mail@spacefacts.de