Pawel Wladimirowitsch Winogradow

 EVA's:  7
 EVA-Zeit:  38h 30m

Nr. Datum Zusammen mit Zeit Schwerpunkte und Anmerkungen
 1  22.08.1997  A. Solowjow  3h 16m
Inspektion von Spektr, Reparatur von Kabeln
 2  20.10.1997  A. Solowjow  6h 38m
Austausch der Verbindungsluke Spektr/MIR
 3  03.11.1997  A. Solowjow  6h 04m
Demontage der Kristall Solarzelle an Kwant1
 4  06.11.1997  A. Solowjow  6h 17m
Installation einer neuen Solarzelle an Kwant1
 5  09.01.1998  A. Solowjow  3h 06m
Experimentebergung, Inspektion Luke Kwant2
 6  01.06.2006  J. Williams  6h 31m
Installation eines neuen Sauerstoff-Druckventils auf der Außenseite von Swesda, um ein blockierendes Ventil zu umgehen; Bergung eines Gerätes zur Sammlung von Triebwerksrückständen vom Modul Swesda; Einholen eines Kontrollgerätes zur Messung von Verunreinigungen, eines Paketes von Biologie-Experimenten sowie Verlegung von Kabel für eine Navigationsantenne an hinteren Ende von Swesda; Ersetzen einer Kamera am Mobile Base System
 7  19.04.2013  R. Romanenko  6h 38m
Die Kosmonauten installierten das Obstanowka Plasmawellen-Experiment, eine russische Entwicklung zur Beobachtung des Wetters in der oberen Erdatmosphäre. Zur dieser Aufgabe gehörte auch die Entfernung von zwei Containern und einer Kabelrolle. Danach bauten sie einen Container vom russischen Experiment Biorisk ab, der sich mit den Effekten von Mikrobakterien am Materialien, die für Raumschiffe verwendet werden.

Russen und Amerikaner definieren EVA unterschiedlich. Danach führen russische Kosmonauten eine EVA durch
wenn sie sich im Raumanzug im Vakuum aufhalten. Ein U.S. Astronaut muss mindestens seinen Kopf außerhalb
seines Raumschiffs haben, ehe er eine EVA unternimmt.
In dieser Tabelle, wir folgen der russischen Definition für russische EVAs und die amerikanische Definition für U.S.EVAs.

Fenster schließen