Gennadi Iwanowitsch Padalka

 EVA's:  10
 EVA-Zeit:  38h 40m

Nr. Datum Zusammen mit Zeit Schwerpunkte und Anmerkungen
 1  15.09.1998  S. Awdejew  0h 30m
Reparatur von Kabeln innerhalb Spektr
 2  10.11.1998  S. Awdejew  5h 54m
Montage von Geräten, Aussetzen Sputnik-41
 3  24.06.2004  M. Fincke  0h 13m
Abbruch eines geplanten 6-stündigen Ausstiegs
 4  30.06.2004  M. Fincke  5h 40m
Installation eines neuen Stromkreisunterbrechers zur Wiederherstellung der Stromverbindung zu einem von vier Gyroscopen (Orientierung des Komplexes)
 5  03.08.2004  M. Fincke  4h 30m
Austausch mehrerer Material-Experimente und eines Überwachungsgerätes zur Triebswerks-Verschmutzung, Installation von Reflektoren und Kommunikations-Ausrüstung für die Ankopplung eines neuen Transportschiffes der ESA
 6  03.09.2004  M. Fincke  5h 21m
Installation von drei Antennen an der Außenseite des Swesda-Moduls; Ersetzen eines Pumpen-Paneels am Sarja-Modul; Installation von Führungsleisten zur Befestigung von Raumanzügen an den Griffen von Sarja; Installation von Handgriff-Sicherungen nahe der Luke am Pirs Docking Compartment
 7  06.05.2009  M. Barratt  4h 54m
Vorbereitung des Moduls Pirs für die Ankunft des neuen russischen Segments mit dem Namen Mini-Research Module 2, oder MRM2
 8  10.06.2009  M. Barratt  0h 12m
Arbeiten im luftleeren Übergangsbereich zwischen dem Swesda Service-Modul und dem Modul Sarja zur Vorbereitung einer automatischen Verbindung des künftigen Moduls MRM2.
 9  20.08.2012  J. Malentschenko  5h 51m
Die Kosmonauten versetzten einen Strela-2-Transportkran vom Modul Pirs zum Modul Sarja. Dies ermöglicht, zu einem späteren Zeitpunkt abzukoppeln und damit Platz für ein neues russisches Forschungslabor zu machen. Zu den weiteren Aufgaben gehörte das Aussetzen eines Klein-Satelliten sowie die Installation von Schutzschilden gegen Weltraumschrott.
 10  10.08.2015  M. Kornijenko  5h 34m
Zunächst führten sie eine fotografische Inspektion des russischen Teils der Station durch, ehe sie ein Experiment bargen. Schließlich waren sie noch mit dem Reinigen von Bullaugen und der Anfertigung von Oberflächenproben beschäftigt.

Russen und Amerikaner definieren EVA unterschiedlich. Danach führen russische Kosmonauten eine EVA durch
wenn sie sich im Raumanzug im Vakuum aufhalten. Ein U.S. Astronaut muss mindestens seinen Kopf außerhalb
seines Raumschiffs haben, ehe er eine EVA unternimmt.
In dieser Tabelle, wir folgen der russischen Definition für russische EVAs und die amerikanische Definition für U.S.EVAs.

Fenster schließen