Wladimir Nikolajewitsch Deshurow

 EVA's:  9
 EVA-Zeit:  37h 02m

Nr. Datum Zusammen mit Zeit Schwerpunkte und Anmerkungen
 1  12.05.1995  G. Strekalow  6h 15m
Vorbereitungen für das Solarzellen-Umsetzen
 2  17.05.1995  G. Strekalow  6h 52m
Umsetzen einer Kristall-Solarzelle zu Kwant1
 3  22.05.1995  G. Strekalow  5h 15m
Zusammenlegen der 2. Kristall-Solarzelle
 4  28.05.1995  G. Strekalow  0h 21m
Versetzen des Kopplungskonus am Bug
 5  01.06.1995  G. Strekalow  0h 23m
Versetzen des Kopplungskonus am Bug
 6  08.10.2001  M. Tjurin  4h 58m
erstmals die in Russland gebaute neue Luftschleuse und Andocksegment Pirs genutzt, die seit September 2001 an das Swesda-Modul angedockt ist
 7  15.10.2001  M. Tjurin  5h 52m
Montage verschiedener Instrumente an der Außenhülle des Moduls Swesda
 8  12.11.2001  F. Culbertson  5h 04m
Verbindung von sieben Kabeln zwischen dem Modul Swesda und dem Andocksegment Pirs sowie für Fotoaufnahmen
 9  03.12.2001  M. Tjurin  2h 46m
Entfernung eines Gummirings, der ein korrektes Andocken eines unbemannten Frachters an dem Komplex verhinderte

Russen und Amerikaner definieren EVA unterschiedlich. Danach führen russische Kosmonauten eine EVA durch
wenn sie sich im Raumanzug im Vakuum aufhalten. Ein U.S. Astronaut muss mindestens seinen Kopf außerhalb
seines Raumschiffs haben, ehe er eine EVA unternimmt.
In dieser Tabelle, wir folgen der russischen Definition für russische EVAs und die amerikanische Definition für U.S.EVAs.

Fenster schließen