Edward Michael "Mike" Fincke

 EVA's:  9
 EVA-Zeit:  48h 37m

Nr. Datum Zusammen mit Zeit Schwerpunkte und Anmerkungen
 1  24.06.2004  G. Padalka  0h 14m
Abbruch eines geplanten 6-stündigen Ausstiegs
 2  30.06.2004  G. Padalka  5h 40m
Installation eines neuen Stromkreisunterbrechers zur Wiederherstellung der Stromverbindung zu einem von vier Gyroscopen (Orientierung des Komplexes)
 3  03.08.2004  G. Padalka  4h 30m
Austausch mehrere Material-Experimente und eines Überwachungsgerätes zur Triebswerks-Verschmutzung, Installation von Reflektoren und Kommunikations-Ausrüstung für die Ankopplung eines neuen Transportschiffes der ESA
 4  03.09.2004  G. Padalka  5h 21m
Installation von drei Antennen an der Außenseite des Swesda-Moduls zur Unterstützung der automatischen Ankopplung eines neuen Versorgungs-Raumschiffs, des European Automated Transfer Vehicle; Ersetzen eines Pumpen-Paneels am Sarja-Modul; Installation von Führungsleisten zur Befestigung von Raumanzügen an den Griffen von Sarja; Installation von Handgriff-Sicherungen nahe der Luke am Pirs Docking Compartment
 5  23.12.2008  J. Lontschakow  5h 38m
Anbringen und Bergen verschiedener russischer Experimente an bzw. von der Außenwand der Raumstation. Außerdem wurde eine Einheit zum Messen elektromagnetischer Kräfte, die auf die Station einwirken, wenn der Komplex sich in einer niedrigen Umlaufbahn um die Erde bewegt, angebracht.
 6  10.03.2009  J. Lontschakow  4h 49m
Installation von EXPOSE-R, eines europäischen Experiment zum Aussetzen von Samen und Sporen in den Weltraum
 7  22.05.2011  A. Feustel  8h 07m
Die Astronauten befüllten Radiatoren mit Ammoniak und ließen bei einem älteren Ammoniak-System die Flüssigkeiten ab. Dann folgten Schmierarbeiten, sowohl an einem Solarzellenausleger auf der rechten Seite der Station als auch an Teilen von Dextre, jenem zweiarmigen ferngesteuerten Einheit, die zum Hantieren mit komplizierten Gerätschaften gedacht ist.
 8  25.05.2011  A. Feustel  6h 54m
Sie installierten einen Greifer an den Robotic Arm der Raumstation (genauer: am Sarja Modul). Damit können zukünftig auch vom russischen Segment aus Robotoperationen vorgenommen werden. Daneben wurden noch weitere Kabel für die Notfall-Stromzufuhr am russischen Teil der Station installiert.
 9  27.05.2011  G. Chamitoff  7h 24m
Die Astronauten befestigten einen 50-Fuß langen Ausleger am rechten Truss auf einen Träger, bargen einen Greifer vom linken Truss der Station, um diesen dann mit einem vorhandenen Greifer am Ausleger auszutauschen. Danach entfernten sie einige Halterungen von einem der Arme von Dextre und beseitigen Isolationsmaterial von einem der Ersatz Gastanks für das Quest-Modul.

Fenster schließen