Biographien von Astronauten- und Kosmonauten-Kandidaten

Ruth

Jeffrey S.

USA

Jeffrey Ruth

hochauflösende Version (515 KB)

Persönliche Daten

Geburtsdatum:  
Geburtsort:  Key West / Florida
Familienstand:  
Kinder:  
Auswahl:  ??.??.1996 / ??.??.1997
Position:  MSP
Status:  ausgeschieden 01.05.1996 / 05.06.1998

weitere biographische Informationen

Konteradmiral, USN; Test Pilot School auf der NAS Patuxent River, Maryland; Bachelor of Science in Aeronautical Engineering von der United States Naval Academy, 1986; Masters of Science in Aeronautical Engineering, 1994; Semifinalist bei den Astronautenauswahlen der NASA-Gruppen 16 und 17; diente als Divisionsoffizier bei der Fighter Squadron (VF) 2 (Juni 1989–April 1992) und flog dort im Rahmen der Operation Desert Storm und als Chef der Electronic Attack Squadron (VAQ) 140 (Januar 1998–August 2000) und flog dabei Einsätze im Rahmen der Operation Allied Force, Kosovo. Während seiner Zeit als Kommandierender Offizier der VAQ-137 (Oktober 2003—Marz 2004), wurde die “Rooks” erste Einheit auf der Bagram Air Force Base Afghanistan im Rahmen der Operation Enduring Freedom. Ruth flog mehr als 100 Kampfeinsätze im Irak, Kosovo und Afghanistan. Außerdem diente er als Navigator an Bord der USS George Washington (CVN 73) (Marz 2005–Juni 2006) und Offizier an Bord der USS Abraham Lincoln (CVN 72) (Marz 2008–Dezember 2009). Während seiner Zeit als Kommandierender Offizier des Flagschiffs der U.S. 6th mit Heimathafen in Gaeta, Italien (August 2010–September 2011), USS Mount Whitney (LCC 20) diente er als Kommandant für die Operation Odyssey Dawn, Libyien. Als Kommandierender Offizier der USS Nimitz (CVN 68) (Marz 2012—Juli 2014) befuhr er den Westerpazifik, das Rote Meer und den Mittleren Osten zur Unterstützung der Operation Enduring Freedom. Er diente als Kommandant, Navy Region Northwest in Silverdale, Washington (August 2014–Juli 2016).

©      

Letztes Update am 01. Februar 2018.

SPACEFACTS Patch